Branchen
ANLAGENBAU
ANLAGENBAU

Der Anlagenbau ist seit Jahrzehnten ein typisches Einsatzgebiet für 3D-laserscanning. Der große Vorteil dieser Technologie liegt in der schnellen und detaillierten Vermessung der oft sehr komplexen Formen und Geometrien einer Industrieanlage. Die dabei erzeugten Punktwolken bieten die Grundlage für exakte Bestandspläne. So können Anschlusspunkte für neue Anlagenkomponenten genau ermittelt werden oder es werden einfache Störkantenmodelle erzeugt um zu sehen ob das neue Elemente überhaupt an die Position gebracht werden kann. So können schon bei der Planung Abläufe und Bauteile genau festgelegt werden und Fehler sowie Montagezeit auf ein Minimum reduziert werden. Durch das berührungslose Aufnahmeverfahren bietet 3D-laserscanning in allen Industriebereichen Vorteile. Von der Zementindustrie bis zu Stahlwerken, von Lebensmittelindustrie bis zur Energiewirtschaft. Je komplizierter die Messaufgabe umso leistungsfähiger ist 3D-laserscanning

ARCHITEKTUR
ARCHITEKTUR

Die Bestandsdokumentation von Gebäuden hat in der Architektur eine große Bedeutung. Sei es als Planungsgrundlage für Sanierung oder Adaptierungen, für ein effektives Gebäudemanagement oder zur Kontrolle und Qualitätssicherung eines Neubaus. Ohne exakte Pläne als Grundlage für die nächsten Planungsschritte geht es nicht. 3D-laserscanning bietet auch hier die ideale Technologie für genaue und lückenlose Bestandsdokumentationen. Aus den erzeugten Punktwolken können Schnitte, Ansichten, Lage-  und Höhenmodelle genauso wie auch 3D-Modelle des jeweiligen Bestandes abgeleitet werden. Darüber hinaus wird bei jedem Scan ein 360° Panoramafoto erstellt. Diese Fotos können zu einem Gebäudemodell zusammengefügt werden und über Softwarelösungen wie Scene2go oder WebShare ganzen Projektteams als gemeinsame Datenbasis zur Verfügung gestellt werden. Die ideale Basis für jeden weiteren Planungsschritt…

Handwerk
Handwerk

Durch die ständige Weiterentwicklung von Hardware und Software ist 3D-laserscanning mittlerweile im Handwerksbereich nicht mehr wegzudenken. Auch hier ist die Technologie mittlerweile Stand der Technik und ist bei Holzbaumeistern, Metallbauern, Treppenbauern, Glaserern, Dachdecker, Fassadenbauer und für viele anderen täglich im Einsatz. 3D-laserscanning und die jeweiligen branchenbezogenen Softwarelösungen sind heute so leistungsfähig, dass schwierigste Bauteile millimetergenau vorproduziert werden können. So entstehen Treppen, Geländer, Dachstühle, Duschkabinen, Dachbodenausbauten, Glaswände, Fassadenelemente und vieles mehr. Die Technologie erhöht den Vorfertigungsgrad und teure Montagestunden werden reduziert. Darüber hinaus können zusätzliche Anfahrten für Nachmessungen oder Bauteiltests vermieden werden.